Aktuelle Meldungen der Dellekom

Donnerstag 9.7.2020 22:30: Keine aktuellen Störungen bekannt!

Probleme mit VPNs aus dem Netz der Dellekom heraus?

Wenn Sie bei der Einrichtung mit mir vereinbart haben, daß die Routingfunktion Ihrer Fritzbox eingeschaltet bleibt (Sie also ein eigenes Subnetz in der Wohnung haben) dann sind Probleme mit VPNs (manchmal gehts, manchmal nicht) auf der Tagesordnung.

Routingfunktion "ein" bedeutet Ihre eigene Fritzbox zerhackt das Hausnetz in zwei Teile: Ihre Wohnung und das Hausnetz. Verbindungen wie VPNs müssen dann über diese zusätzliche Hürde springen (können). Das sorgt bei VPNs oft für Komplikationen. Sprechen Sie mich an, wenn ich den Routingmodus Ihrer Fritzbox ausschalten soll. Routingmodus "aus" ist der Standardfall bei Dellekom-Installationen.
Routingfunktion "aus" bdeutet: Ihre Fritzbox "schwimmt" so wie alle anderen Rechner im Haus gleichberechtigt im gemeinsamen Hausnetz mit. Hier sind keinerlei Probleme zu erwarten. Die Tatsache daß Sie andere Rechner im Haus "sehen" können bedeutet noch lange keinen Sicherheitsmangel, denn alle Nutzer in einem gemeinsamen Netz (wie auch Sie) müssen ihre Betriebbsysteme ohnehin stets aktuell halten und sollten keine unnötigen Freigaben von Dateien oder andere Dienste von Ihrem Rechner aus anbieten.
Eine "Freigabe", genauer Windows-Dateifreigabe haben Sie eingerichtet, wenn Sie es anderen Leuten in der Wohnung ermöglicht haben, auf Dateien auf Ihrem Rechner zuzugreifen. Das benötigen Sie in aller Regel nicht, und wenn Sie das tun sollten Sie diese "Freigabe" unbedingt mit einem Passwort sichern, aus vielen Gründen.
Hilft eine "Firewall"? Die meisten Menschen haben das Gefühl daß eine solche, auf dem Rechner installierte Software sie schützt, wissen aber nicht was eine "Firewall" tut: Eine Firewall blockiert unerwünschte Datenpakete. Da jedoch eine Firewall nicht verhindern kann daß Sie auf problematische externe Webseiten zugreifen, ist sie für ausgehende Verbindungen meist wirklungslos. Eingehende Verbindungen aus dem Internet (da könnten durchaus bösartige Zugriffe dabei sein!) werden jedoch schon vom Dellekom-Router im Keller blockiert. Eine Firewallsoftware könnte zwar bösartige Zugriffe von innerhalb des Hausnetzes verhindern, wenn Sie aber gar keinen angreifbaren Dienst auf Ihrem Rechner haben (Windows- Dateifreigabe, Musikserver usw.) dann kann die Firewall nur eine Verbindung verhindern die auch ohne sie gar nicht zustandegekommen wäre, ist also auch hier wirkungslos. Firewallsoftware wird von Antivirenherstellern propagiert, um dadurch mehr Produkte zu verkaufen. Eine funktionierende und stets aktuelle gehaltene Virenschutzsoftwäre ist jedoch bei Windows dringend zu empfehlen: Es genügt aber, denn Sie den zu Windows selbst gehörenden "Microsoft Defender" einschalten und stets aktuell halten. Auf dem Mac besteht der beste Schutz darin daß Sie stets Ihr System und alle Software die mit dem Intrenet in irgendeiner Form interagieren kann, aktuell halten, kurz: Beim Mac kann eine Antivirensoftware einen zusätzlichen Schutz bieten, sie ist aber nicht dringend anzuraten wie bei Windows.
Die wirksamste "Antivirensoftware" installieren Sie ohnehin in Ihrem Kopf, einfach dadurch daß Sie grundsätzlich keine unerwartet und unverlangt zugesendeten Links klicken oder Dateien öffnen. Wenn Sie also z.B. von einem Ihrer (deutschen) Bekannten plötzlich auf englisch angesprochen werden, muß die in Ihrem Kopf installierte Virenschutzsoftware Alarm schlagen, nur als Beispiel. Ähnliches gilt, wenn Sie von angeblich entfernten Verwandten angerufen werden die plötzlich in einer finanziellen Notlage sind, wenn man Sie durch alarmierende Nachrichten versucht unbedacht handeln zu lassen usw.

 

Bei fast allen VPNs können Sie wählen, daß "aller Datenverkehr über das VPN geleitet" werden soll. Das ist keine gute Idee, da dann zum Beispiel die Abfrage einer ganz normalen Internetseite auf die Sie direkt zugreifen könnten zweimal über Ihr Büro geleitet wird (rein und raus) und dort die Leitung verstopft.

Allgemeine Hinweise

Beim Videostreaming sollten Sie im Inetresse aller die Qualität nicht höher als 480p wählen. Die Idee die Sie haben, haben gerade Millionen andere auch und wenn jetzt alle videostreamen kann das Netz verstopfen. Hier sehen Sie wie der Datenverkehr in den letzten Wochen deutlich zugenommen hat obwohl dort nur internationale Verbindungen geschaltet werden. Im Land ist es deutlich "schlimmer".

Es wird zur Zeit etwas 5 oder 10mal mehr im Festnetz telefoniert als üblich. Die Kapazitäten sollten hier auf keinen Engpass treffen, es bdeutet jedoch daß Ihr Gegenüber öfter besetzt sein wird.

Ich bin wieder zurück in meinem Büro in Freiburg.

Hier noch was zum Nachdenken - auch wenn der Titel nicht passt.

Ich wünsche uns allen ein glimpfliches und langsames Reinrutschen in das Unvermeidliche.

Gehen Sie wo möglich mittags an die Sonne, um Ihr Vitamin D hochzuhalten.

Planungen der Dellekom

Siehe diese Seite

Abgeschlossene Störungen

..finden Sie jetzt hier

Ach sonst noch

Stay as you are

Diese Seite verwendet ein Cookie. Mit dem Klick auf diesen Link stimmen Sie der Verwendung zu | Datenschutzerklärung Diese Seite verwendet ein Cookie Akzeptieren